header GEMEINWOHL ÖKONOMIE - Ein Wirtschaftsmodell mit Zukunft
News
Bichlbaeck News

Weltfrauentag

Zum Weltfrauentag hat die Tiroler Kronenzeitung ein recht nettes Bild von mir veröffentlicht. Schade, dass nicht genug Platz war, um meine Statements mit abzudrucken. Denn ich fühle mich als Frau in unserer Gesellschaft sehr wohl.

Mit arroganten (Auto-)verkäuferInnen haben sicher nicht nur Frauen ihre Negativerlebnisse. Generell glaube ich, dass im anonymisierten Massenkonsumuniversum der persönliche Service oft auf der Strecke bleibt. Dem Verkäufer ist der Kunde fremd, er ist unter Zeit- und Erfolgsdruck und hat oft die Fähigkeit zur Empathie verloren.

Was das häufig diskutierte Thema des um ein Viertel geringeren Verdienstes von Frauen betrifft: Wenn ich es mir aussuchen kann (kann ich jetzt zwar in meiner Position als Unternehmerin nicht), arbeite ich lieber nur 25 Stunden pro Woche und fahre dafür nur ein gebrauchtes Spuckerl statt der prestigeträchtigen Familienkarosse. Lebensmittel verzehre ich sowieso um ein Drittel weniger als Männer, und z.B. bei Sportbekleidung ist die Damenausführung auch häufig wesentlich günstiger.

Als Frau hat man immerhin die Wahl. Denn für Männer ist ein Mini-Auto und ein Teilzeitjob gesellschaftlich ähnlich akzeptabel wie Röcke, öffentliches Weinen und Karenz. Dafür brauchen sie schon ein starkes Ego! Ich finde es jedenfalls bewundernswert, wenn Menschen - egal ob Männer oder Frauen - genau das tun und durchziehen, was sie glücklich und eins mit sich selbst macht.

Was ich aber Frauen schon empfehlen würde: Eigene Erwartungen und Wünsche deutlich aussprechen. Zu oft lassen wir sie hinter denen anderer zurückstehen.
Zum Beispiel haben Männer meistens klare Vorstellungen von ihrem Gehalt und dem Wert ihrer Arbeit, Frauen nicht. Zumindest nachfragen kann da nie schaden!

Doch seien wir ehrlich: In unserer sozialdemokratischen Gesellschaft (andere Teile der Welt sind ein anderes Thema), wo Meinungsfreiheit und Individualität starke Werte darstellen, gibt es relevantere Probleme. Wie zum Beispiel Klimawandel und die Wirtschaftskrise infolge des Neoliberalismus.




Zeit für Gemütlichkeit

08. - 13. Oktober
Semmel 4+1

15. - 20. Oktober
Schaumrollen 2+1

22. - 27. Oktober
Spezialbrote

29. Oktober - 03. November
Keimkrauftpaket

05. - 10. November
Krapfen 5+1 / 8+2

12. - 17. November
Laugengebäck 2+1

19. - 24. November
Körnerspitz 2+1

Bichlbäck Newsletter

Meldet euch zu unserem Newsletter an und bleibt über aktuelle Aktionen beim Bichlbäck auf dem Laufenden.

>> zum Newsletter anmelden <<

Gütesiegel Meisterbetrieb

Qualitätshandwerk Tirol

Genussregion Untere Schranne